So erreichen Sie uns: 02336 - 177 20 praxis@schwelm-zahnarzt.de

Die Ursachen für Mundgeruch

Viele Menschen leiden unter Mundgeruch, in der Fachsprache auch Halitose genannt. Er bleibt für den Betroffenen meist unbemerkt, weil sich niemand traut, sie oder ihn darauf hinzuweisen. In beinahe 90 % der Fälle liegt die Ursache in der Mundhöhle. Mit einer speziellen Messung lässt sich bei uns in der Praxis feststellen, wie stark die Geruchsentwicklung ist. Als Fachpraxis für Halitosetherapie gehen wir gemeinsam mit Ihnen gezielt gegen den schlechten Atem vor, der für Betroffene sehr unangenehm, peinlich und quälend ist.

Geruchsquelle sind Bakterien, die Eiweiße aus Speichel, Nahrungsresten, Mundschleimhaut, Blut etc. zu flüchtigen Stoffen, wie zum Beispiel Schwefelwasserstoff abbauen. Die verursachenden Bakterien siedeln sich gerne in den „Schlupfwinkeln“ der Mundhöhle an, z. B. zwischen den Zähnen, in Zahnfleischtaschen und überstehenden Füllungs- und Kronenrändern an. In den meisten Fällen spielt jedoch der Belag des hinteren Zungenrückens die Hauptrolle beim Mundgeruch.

Meist kann schon nach wenigen Terminen ein frischer Atem wiederhergestellt werden. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie eine Beratung wünschen. Wir möchten, dass Sie wieder unbeschwert auf Ihre Mitmenschen zugehen können.