02336 177 20 · Bismarckstraße 6 · 58332 Schwelm

Montag bis Freitag: 08:00 - 13:00 & 14:00 - 18:00 Uhr | nach Vereinbarung

leistungen1-slider
leistungen2-slider
leistungen3-slider
previous arrow
next arrow

Periimplantitis in Schwelm

Effektive Behandlung für sicheren Zahnersatz

Wie bei natürlichen Zähnen können sich Bakterien ebenfalls rund um Zahnimplantate ausbreiten und eine Entzündung des Mundschleimhautgewebes hervorrufen. Diese Erkrankung ähnelt einer Parodontitis, allerdings kommt die Parodontitis ausschließlich bei natürlichen Zähnen vor.

Die Periimplantitis ist unbedingt ernstzunehmen, da sie die schwerste Erkrankung ist, die bei Zahnimplantaten vorkommen kann. Sie geht langfristig mit der Entzündung sowie dem Rückgang von Schleimhaut und Knochen einher. Bleibt sie langfristig unbehandelt, kann sie unweigerlich zum Verlust des Zahnimplantates führen. Wir möchten Ihnen durch unsere effektive Periimplantitisbehandlung in Schwelm die Möglichkeit geben, Ihre Mundgesundheit wiederzuerlangen.

Periimplantitis – Ursachen, Symptome und Folgen

Wie bei natürlichen Zähnen lagern sich auch an Implantaten sowie implantatgetragenem Zahnersatz Beläge ab, die aus Speiseresten, Bakterien und Speichelbestandteilen bestehen. Werden diese regelmäßig und gründlich entfernt, verursachen sie in der Regel keine Probleme – das Implantat kann eine lange Lebensdauer im Mund haben. Ist die häusliche Mundhygiene allerdings unzureichend, so entsteht zunächst eine Entzündung der Schleimhaut über dem Implantat (periimplantäre Mukositis), die mit der Zahnfleischentzündung (Gingivitis) verglichen werden kann. Bleiben diese Beläge jedoch über einen längeren Zeitraum bestehen, greift die Entzündung ebenfalls auf den Knochen über und es kommt zum Knochenabbau um das Implantat – in diesem Fall spricht man von einer Periimplantitis.

Eine Periimplantitis entsteht immer im direkten Umfeld eines Implantates, also rund um das Implantat herum und entwickelt sich in der Regel kurz nach einer Implantation oder erst nach einiger Zeit. Da die Periimplatitis zunächst kaum oder sogar keine Beschwerden verursacht, ist es für Betroffene oft besonders schwer diese tückische Erkrankung zu erkennen.

Zu den häufigsten Symptomen einer Periimplantitis zählen:

  • Zahnfleischbluten
  • Zahnfleischrückgang
  • Dunkelrote Verfärbung des Zahnfleisches
  • Mundgeruch
  • Implantatlockerung
  • Implantatverlust
  • Knochenabbau

Befindet sich die Entzündung in einem fortgeschrittenen Stadium treten meist Symptome wie Blutungen, dunkle Verfärbungen des Zahnfleisches oder Eiterfluss auf. Nicht nur für den Erhalt Ihres Zahnimplantates ist dieser Zustand besonders kritisch. Die hohe entzündlich-bakterielle Belastung Ihres Mundraumes kann zu Problemen im gesamten Organismus führen.

Vereinbaren Sie Ihren Termin bei Ihrem erfahrenen Zahnarzt in Schwelm unter 02336 177 20 oder online.